Helene Fischer

Sollte Helene Fischer politische Musik machen?

By  | 

Sollte Helene Fischer bei ihrer Musik einen neuen Fokus legen? Das zumindest findet der Schweizer Songwriter Farber. Die Blondine hätte in seinen Augen die Macht, dauerhaft etwas zu bewegen…

Sie hat eine riesige Fangemeinde, doch nichtsdestotrotz steht sie auch immer wieder in der Kritik: Helene Fischer. Vor wenigen Monaten hat sie ihr neues Album herausgebracht, in dem sich die Songs wieder einmal hauptsächlich um Liebe und Co. drehen. Immer wieder wird der Schlagersängerin zum Vorwurf gemacht, dass sie sich politisch zu sehr heraushält. Unter anderem hatte Campino gegen die Blondine gewettert. Nun reiht sich ein weiterer in die Diskussion ein: Der Schweizer Songwriter Faber findet, dass Helene mit mehr politischen Liedern durchaus einiges bewegen könnte.

Keine großen Auswirkungen

Er selbst scheut sich nicht, Themen wie das bedingungslose Grundeinkommen oder auch die Flüchtlingskrise anzusprechen: „Es gibt Themen, die müssen angegangen werden, sonst endet das schlecht. So etwas wie das bedingungslose Grundeinkommen. Das ist weder links noch rechts, sondern zukunftsorientiert.“ Nichtsdestotrotz denkt Faber, dass die Politik, die er in einigen seinen Songs anspricht, keine großen Wellen schlagen wird: „Die Sache ist ja, dass ich wenig Impact habe und zu den eigenen Leuten predige. Es müsste mal eine Helene Fischer ein Politalbum klatschen!“

Beitrags-Bild: Abhijay Achatz @ Flickr; CC BY-SA 2.0

Das Studium hat Daniela vom kleinen Dorf nach Augsburg verschlagen. Seitdem taucht sie immer wieder in die Welt der Stars und Sternchen ein und ist ständig auf der Suche nach dem neuesten Klatsch und Tratsch rund um die Schönen und Reichen dieser Welt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.